Direkt zum Hauptbereich

meridol HALITOSIS von Lisa - Freundeskreis

Ein neues Paket ist da. Von wem? Warum?  -  Ah ja. Ich hatte mich bei Lisa Freundeskreis beworben und bekam das Testpaket  meridol HALITOSIS. Was ist drin? Gel, Spülung, Zungenreiniger, Bürste für mich zum Testen und kleine Tuben zum Weitergeben, sowie die Zeitschrift Lisa. Ich bin gespannt auf auf meine und die vielen anderen Meinungen. Nach einer Versuchszeit wird es hier dann neue Informationen geben.

Kommentare

  1. Getestet und für gut befunden?
    Ganz so einfach ist es leider nicht. Das komplette, aufeinander abgestimmte Sortiment entspricht einem modernen Angebot. Das ist gut.
    Der Geschmack gefiel mir und den meisten Testern in meinem Umfeld aber leider nicht so gut.
    Wenn man die Lippen nicht ziemlich dicht hatte ging viel Gel im Waschbecken verloren, da es nicht so schnell und leicht aufschäumte.
    Die Zahnürste putzt gut und liegt angenehm in der Hand. Den Zungenschaber zu benutzen habe ich versucht. Leider hat man ganz schnell ein sehr unangenehmes Gefühl, wenn man zu weit nach hinten in den Rachen damit kommt. Da bürste ich lieber einmal mit der Bürste über die Zunge.
    Ich werde dieses Zahngel nicht nachkaufen, möchte aber jedem Mut machen, es für sich auszuprobieren für ein selbstsicheres und gutes Gefühl.
    Ich bedanke mich bei Lisa-Freundeskreis für diesen Test.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und jährlich grüßt das Murmeltier: Auszeit im Schnee

Kennt ihr Oberstdorf

Seit vielen Jahren fahren wir in den Winterferien von der Küste in die Berge.

Welche Motivation steckt für uns dahinter?

Werbung:

Hier kann jeder seinen Vorlieben folgen. Auf die umliegenden Berge zum Abfahren und Snowboarden, in die Loipen zum Skaten und für die Klassik. Es gibt viele schöne Wander- und Spazierwege in die Umgebung und auch eine Freizeitbad lädt die kleinen und großen Wasserratten ein. Und das Schönste für Eltern? Es gibt viele tolle Skischulen. Hier gehen die Kinder immer gerne in die Schule. 

Ein jährliches Must Have ist der Alptraum Shop. Die jüngeren Kinder handeln mit uns Verträge aus über Sachen, welche schwer fallen. Alleine anziehen, Sachen zusammenlegen, Morgens alleine aufstehen und sich fertig machen. Nach einem Jahr folgt die Einschätzung und der Belohnungsgang zu Alptraum. Zum Leidwesen meiner Geldbörse wird das immer sehr gewissenhaft betrieben und die Jungs arbeiten mit Ehrgeiz und gegenseitigen Ermahnungen an der Erfüllung. 












Wenn der A…